Home » Bilder » Norbert holt den Fuchs

Norbert holt den Fuchs

DSC02990

Tolle Stimmung trotz niedriger Beteiligung auf unserer diesjährigen Hubertusjagd. Leider kamen in diesem Jahr nur gut ein dutzend Reiter-/innen unserer Einladung entgegen, aber dies war für eine gute Stimmung (besonders unter den zahlreichen Zuschauern) nicht hinderlich. Das Starterfeld wurde spontan in einem Feld unter der Führung von Wilhelm Lange zusammen gebracht und so ging über die 16 Kilometer lange Jagdstrecke.DSC01257 Den Anfang bildeten wie immer der „Fuchs“ (Ute Friedrichs) mit den zwei „Hunden“ (Annette Lemke-Stegemeier und Melissa Klöpper). Begleitet wurde das Feld von den Jagdhornbläsern „Horido“ und am Ende wurde am Loosebrink traditionell der Fuchsschwanz ausgeritten, den sich im diesem Jahr Norbert Bredemeier sichern konnte. An dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Helfern danken, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben und die eine tolle Jagdstrecke aufgebaut haben.

4 Responses so far.

  1. Nico Jäger sagt:

    Hallo Birdeer,

    ich muss wieder loben einfach toll eure Hompage.

    PS. großes Lob für die Fotos vom Wochenende

    Sind wieder Spitze geworden

  2. Die Rieke sagt:

    heyyyyyyyyyy medels war voll geile stimmung………
    ich sag nur“ einen stern der deinen namen trägt“ das war soooo geil….. ich hoffe nächstes mal kommen mehr, denn ihr müsst das einfach erleben, sonst verpasst ihr was!!!!!!!! Gaaaaaaaanz liebe grüße an alle

  3. Sag Ja zu Beret sagt:

    ja war geil. Mag euch : Riecke Beide Janas Franzi Carina Ebba und alle andren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

  4. Nico Jäger sagt:

    muß mann das verstehen ?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen